Oxyvenierung: viel Sauerstoff = gesundes Leben

Oxyvenierung ist eine Therapie, bei der reiner Sauerstoff in die Vene gegeben wird. Dies bewirkt eine Anregung des Immunsystems und eine Erweiterung der Blutgefäße bis in die Finger und Zehen. Durch die bessere Durchblutung werden viele Beschwerdebilder deutlich verbessert. Der Sauerstoffgehalt einer Behandlung ist etwa mit einem Waldspaziergang von 5 Stunden vergleichbar. Die Zufuhr von medizinischem Sauerstoff wurde von Dr. med. H.S. Regelsberger in über 30 jähriger Forschungsarbeit zu einer sicheren, nebenwirkungsarmen und praxisgerechten Therapiemethode entwickelt.

Dr. med. H.S. Regelsberger nannte das Einbringen von medizinischem Sauerstoff auf intravenösem Wege – langsam und exakt dosiert (1-2 ml/min) – Oxyvenierung.

Durch die ca. 8-fach verstärkte Bildung des durchblutungsfördernden Hormons Prostacyclin (größter Thrombozyten-aggretationshemmer) kommt es zu einer starken Gefäßerweiterung im gesamten Körper. Das führt zu besserer Durchblutung und Abtransport von Schlacken, aber auch zu schnellerem Abheilen von Verletzungen.(1)

Ein weiterer Wirkungsmechanismus entsteht durch eine “Eosinophilie”:

Diese Blutzellen sind in der Lage, einen Stoff zu bilden, der stark anti-entzündlich wirkt. Der Tumornekrosefaktor 1 α (TF1α)(2) sinkt dabei durchschnittlich um 50-70%. (3)

Subjektive und allgemeine Wirkungen:
– messbare Verlängerung der Gehstrecke
– Regulation bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen
– rasche Ödemausschwemmung
– antientzündliche Wirkung
– verbesserte Schlaflänge- und tiefe
– deutliche Stimmungsaufhellung
– Stärkung der Widerstandskraft gegenüber Infektionen

Objektive Wirkungen lassen sich belegen mittels:
– Stärkung der Widerstandskraft gegenüber Infektionen
– Ultraschall-Doppler-Druckmessung
– Blutanalyse ( z.B. Besserung der Leber- und Nierenwerte)
– Blutdruckmessung
– Verbesserung der Visuswerte (insb. bei Makuladegeration, klinische Studie)
– Blutgasanalyse und Laufband-Ergometrie

(1) Institut für klinische Pharmakologie der Medizinischen Hochschule Hannover, Prof. J.C. Frölich
(2) Tumornekrosefaktor 1 α ist ein Botenstoff des Immunsystems, das Entzündungen verursacht und bei Autoimmunerkrankungen und Krebs stark erhöht ist.
(3) Arbeit aus der Charité Berlin, Prof. Kühn

Petra Danner
Besuchszeiten & Termine
Besuche bitte nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Für telefonische Terminvereinbarungen oder Fragen erreichen Sie mich am besten nach 13:00 Uhr.

Hinterlassen Sie auch gerne Ihre Anfragen auf dem AB. Bitte nennen Sie auch die Zeiten, wann ich Sie am besten zurückrufen kann.

Tel: +49 (0) 8506-923 856 (mit AB)
Tel: +49 (0) 851-71008 (mit AB)
Mobil: +49 (0) 175-4 66 33 28
Fax: +49 (0) 851 71009

E-Mail: p.danner@vitalimpulse.de

Vitalimpulse in Passau